Aktuelle Meldungen

Erntedankfest: Berichtigung

Das Erntedankfest feiern wir in diesem Jahr am

Sonntag, den 2. Oktober 2022

um 10:00 Uhr in der Pankratiuskirche und

um 11:30 Uhr in der Stephanuskirche.

In beiden Gottesdiensten feiern wir mit Abendmahl.

Die Erntegaben können in beiden Kirchen am Freitag, den 30.09.2022 um 14:00 Uhr abgegeben werden.

 

 

Änderung der Gemeindestruktur

Die Kirchengemeinde Mark-Westtünnen befindet sich in einer Übergangsphase:

Mit dem Dienstantritt von Pfarrerin Kreutz wächst die Gemeinde immer mehr zu einer Seelsorgeeinheit zusammen. Mit dem Abschied von Pfarrer Pothmann wird es dann nur eine Pfarrstelle in der Gemeinde geben.

Die bisherigen beiden Bezirke lösen sich also auf. Wir denken zukünftig immer mehr gesamtgemeindlich. Wir sind eine große Gemeinde: Mark-Osten-Westtünnen.

Im Frühjahr 2023 wird zusätzlich zu der Pfarrstelle der Gemeinde eine Stelle im sogenannten Interprofessionellen Team eingerichtet und hoffentlich gut und zügig besetzt. Je nach Beruf und Kompetenz werden dann im Team neue Zuständigkeiten und Schwerpunkte abgesprochen.

Das ist ein wichtiger Neuanfang für alle.

Wir freuen uns, dass in der Zwischenzeit Pfarrer Wolfgang Mann diesen Veränderungsprozess mit begleitet und die Gemeinde unterstützt.

Unsere Gottesdienste

finden Sie

hier ...

 

Spendenkonten

Die Spendenkonten finden Sie hier ...

Wir informieren Sie  über unser Gemeinde Newsletter einmal im Monat über die nächsten Gottesdienste, anstehende Veranstaltungen und Termine sowie über die wichtigsten Kontaktdaten.

zur Anmeldung ... 

Die aktuelle Ausgabe und das Archiv finden Sie dann hier ...

Unsere GemeindeNews erscheinen im Format pdf, sind doppelseitig und können für die Pinwand ausgedruckt werden.

Der Newsletter erreicht Sie per Email, liegt aber auch in gedruckter Form im Gemeindebüro, den Kirchen und den Gemeindehäusern aus. Wer keine Möglichkeit hat, den Newsletter online zu beziehen oder anzuholen, melde sich bitte im Gemeindebüro.

 

Gemeinsam ...

Vertraut den neuen Wegen,
auf die uns Gott gesandt!
Er selbst kommt uns entgegen.
Die Zukunft ist sein Land.
Wer aufbricht, der kann hoffen
in Zeit und Ewigkeit.
Die Tore stehen offen.
Das Land ist hell und weit.