Hinweise für die Gottesdienste in unserer Pankratiuskirche

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Bitte beachten Sie aber folgende Abläufe:

1. Setzen Sie bitte einen Mund-Nasen-Schutz auf.

2. Desinfizieren Sie sich die Hände.

3. Nehmen Sie eine Karteikarte, einen Stift  und ein Schild [Bitte diesen Platz frei lassen].

4. Suchen Sie sich einen freien Platz in der Kirche und notieren Sie auf der Karte die Platznummer sowie Ihre Kontaktdaten.

5. Legen Sie das Schild [Bitte diesen Platz frei lassen] neben sich auf die Sitzbank.

6. Lassen Sie Karteikarte und Schild nach dem Gottesdienst auf dem Platz liegen, sie werden eingesammelt. Die Karte wird im Gemeindebüro verwahrt und nach vier Wochen vernichtet.

7. Verlassen Sie die Kirche durch die Seitentür am Taufbecken.

Da wir viel und häufig lüften müssen (auch während des Gottesdienstes), ist es ratsam, sich warm anzuziehen!

Wir wünschen Ihnen einen gesegneten Gottesdienst!

 

 

Aktuelle Hinweise

Die Übersicht über sämtliche Gottesdienste finden Sie hier ...

Das Wort von Sonntag ...

... dem 18. Oktober 2020 (19. Sonntag nach Trinitatis)

        zum Predigttext (aus dem Epheserbrief, Kapitel 4)

Liebe Gemeinde am 18.10.2020 in der Pankratiuskirche,

„Bleiben Sie gesund!“ rufen die Menschen seit dem Frühling einander zu. Und jetzt geht es an diesem Sonntag um die Heilung des Gelähmten, den die Freunde nicht im Stich lassen. Jesus schenkt ihm viel mehr als die Lauffähigkeit, nämlich die Vergebung der Sünden.

Da schließt sich der Epheserbrief an. Und entfaltet einen Schnittmusterbogen mit großen Schwüngen. Wie geht es weiter für den Geheilten? Gibt es Spätfolgen?

Ja, aber sehr positive. Dazu später mehr. Erst mal zu dem Satz: „zieht den neuen Menschen an!“

Wir gehen in Gedanken zur Modenschau. Das passt zum Herbst, wo die Übergangsjacke und die dicke Winterjacke raus gekramt werden. Es ist ganz schön frisch geworden. Hat vielleicht auch jemand einen Kamelhaarmantel im Schrank? Über solche und andere Kleidungsstücke findet die Autorin Elke Heidenreich in ihrem neuen gleichnamigen Buch passende Worte ... 

[zum Hören und zum vollständigen Text: hier ...]

 

 

Meldungen aus unserer Kirchengemeinde

Neuzugang im Presbyterium

Der Bauausschuss in der Corona-Zeit

Miteinander leben – voneinander lernen

Gemeindebote - Nachtrag 12. Mai 2020

Kirchenglocken: Ein Gruß für alle Menschen

Einladung zu digitalen Angeboten der Kirche

Bärbel Auge: Die St. Pankratiuskirche in der Mark

weitere Meldungen
  weitere Meldungen


Die Meldungen der EKD und der EKvW sowie alle älteren Meldungen aus unserer Gemeinde finden Sie
hier ...

Spendenkonten

Unsere Spendenkonten finden Sie hier ...

Erntedankfest

Der HERR ist mein Hirte,
mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue
und führet mich zum frischen Wasser.
Er erquicket meine Seele.
Er führet mich auf rechter Straße
um seines Namens willen.
Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,
fürchte ich kein Unglück;
denn du bist bei mir,
dein Stecken und Stab trösten mich.
Du bereitest vor mir einen Tisch
im Angesicht meiner Feinde.
Du salbest mein Haupt mit Öl
und schenkest mir voll ein.
Gutes und Barmherzigkeit
werden mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben
im Hause des HERRN immerdar.

Witz der Woche

Ein Dachdecker kommt auf dem Kirchendach ins Straucheln und fällt.

Der Pfarrer sieht es voller Entsetzen und ruft nach oben: "Halte fest an Gott!"

Antwortet der Dachdecker: "Ich bin froh, wenn ich die Dachrinne erwische!"