Die Ott-Orgel der Pankratiuskirche Mark

Im Jahre 1976 erbaute die Göttinger Firma Ott im Nordflügel der Pankratiuskirche die Orgel. Insgesamt 20 klangschöne Register stehen den Organistinnen und Organisten zur Wahl.

Seit ihrer Errichtung begeistert die Orgel in Gottesdiensten, Andachten und Konzerten. In ihrer Funktion als liturgisches Instrument ist sie ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der musikalischen Verkündigung in unserer Gemeinde.

Nach über 50 Jahren Orgeldienst übergab Altkantor Gerhard Wilkening im Jahre 2000 das Amt an Heiko Held.

PedalHauptwerkSchwellwerk
Subbass 16` Prinzipal 8`Holzgedackt 8`
Prinzipal 8`  Rohrflöte 8`Prinzipal 4`
Holzflöte 4`  Oktave 4`Rohrflöte 4`   
Fagott 16`   Oktave 2`Flachflöte 2`      
Trompete 4`    Nasat 2 2/3` Quinte 1 1/3`
Terz 1 3/5`Scharf 3-4f    
Mixtur 3-4fKrummhorn 8`   
Trompete 8` Tremulant   
Tremulant

 

Zimbelstern von Ulrich Lohmann

Im Jahre 2004 wurde das imposante Plenum unserer Orgel durch einen Zimbelstern ergänzt. Hierbei handelt es sich um einen Holzkasten mit einer rotierenden Achse, an der ein goldener Stern angebracht wurde. Durch einen Registerknopf am Spieltisch wird der Zimbelstern in Betrieb genommen. Dabei erklingen in dem Kasten sechs ungestimmte Glocken, die sogenannten Zimbeln, während der Stern im Prospekt der Orgel rotiert. Das Effektregister wurde von dem Hammer Orgelbaumeister Ulrich Lohmann erbaut. Es wird an hohen Feiertagen und in den meisten Kindergottesdiensten gezogen.

 

Die Führer-Orgel der Stephanuskirche Westtünnen

PedalHauptwerkPositiv
Subbass 16`Metallgedackt 8`Holzgedackt 8`
Gemshorn 8`Prinzipal 4`Rohrflöte 4`
Oktave 2`Gemshorn 2`
Oktave 1 1/3`Nasard 2 2/3`
Mixtur 3-4fTerz 1 3/5`
Vox humana 8`

Spendenkonten

Die Spendenkonten finden Sie hier ...

Wir informieren Sie  über unser Gemeinde Newsletter einmal im Monat über die nächsten Gottesdienste, anstehende Veranstaltungen und Termine sowie über die wichtigsten Kontaktdaten.

zur Anmeldung ... 

Die aktuelle Ausgabe und das Archiv finden Sie dann hier ...

Unsere GemeindeNews erscheinen im Format pdf, sind doppelseitig und können für die Pinwand ausgedruckt werden.

Der Newsletter erreicht Sie per Email, liegt aber auch in gedruckter Form im Gemeindebüro, den Kirchen und den Gemeindehäusern aus. Wer keine Möglichkeit hat, den Newsletter online zu beziehen oder anzuholen, melde sich bitte im Gemeindebüro.

 

Gemeinsam ...

Vertraut den neuen Wegen,
auf die uns Gott gesandt!
Er selbst kommt uns entgegen.
Die Zukunft ist sein Land.
Wer aufbricht, der kann hoffen
in Zeit und Ewigkeit.
Die Tore stehen offen.
Das Land ist hell und weit.